Trend-Frisuren für alle Haarlängen und -strukturen

Ob kurzer Pixie, halblanger Bob oder durchgestuftes langes Haar: Die richtige Frisur holt das Optimum aus deiner Haarstruktur heraus und unterstreicht deinen individuellen Typ. Welche Frisur dabei am besten für dich geeignet ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Hier geben wir dir einen Überblick über angesagte Frisuren für unterschiedliche Haarlängen und verraten, für wen sie sich am besten eignen.

Frisuren für unterschiedliche Haarlängen und -strukturen

Welcher Look dir am besten steht, ist maßgeblich von deiner individuellen Haarstruktur abhängig. Sie ist ausschlaggebend dafür, wie viel Volumen, Fülle, Bewegung und Spannkraft dein Haar von Natur aus besitzt. Egal, ob du feines, dickes, wenig oder viel Haar hast: Der passende Schnitt sorgt dafür, dass deine Frisur optimal sitzt und fällt. Nachfolgend findest du einige Inspirationen und Ideen für verschiedenste Frisuren.

Für feines, glattes oder eher dünnes Haar sind Stufenschnitte ebenso geeignet wie ein soft gestufter Bob oder ein eleganter Garçon-Schnitt oder Pagenkopf. Auch ein nicht zu brav geschnittener Pixie kann mehr Fülle in feine Haare zaubern. Mehr Volumen bringen auch Blunt Cuts, bei denen die Spitzen stumpf und akkurat auf eine einheitliche Länge geschnitten werden. Calligraphy Cuts, bei denen ein spezielles Schnitt-Instrument verwendet wird, vergrößern die Fläche der Haarspitze und bringen dadurch ebenfalls mehr Volumen.

Ein Stufenschnitt nimmt dickem, kräftigem Haar übermäßiges Volumen und sorgt für Lebendigkeit. Ebenso eignen sich bei vollem und dickem Haar Kurzhaarfrisuren, bei denen die Haare stark ausgedünnt werden, oder auch Frisuren mit Undercut, bei denen einzelne Partien rasiert werden. Gleichzeitig kann auch ein Look, der von der kräftigen Haarstruktur lebt, toll aussehen – etwa ein frecher Pixie, ein Pilzkopf oder angesagter Mullet Cut. Besonders Mutige trauen sich an den radikal kurz geschorenen Buzz Cut heran und werden sich – vor allem bei heißen Temperaturen – über das Freiheitsgefühl auf dem Kopf freuen. Vorteil der Kurzhaarschnitte: Das Styling dieser Frisuren kannst du einfach selber machen – meist ohne großen Aufwand und in kurzer Zeit.

Bei welligem oder lockigem Haar ist vor allem die Schnitttechnik entscheidend. Damit Locken ohne viel Styling schön fallen und Sprungkraft besitzen, werden sie idealerweise texturiert: Durch die Kombination von sichtbaren und unsichtbaren Stufen wird dem Haar übermäßiges Volumen genommen und es kommt Bewegung in den Look.

Die passende Frisur zu deiner Gesichtsform

Du wünschst dir eine Frisur mit Pony, einen Bob oder möchtest deiner langen Mähne mit Curtain Bangs Lebendigkeit einhauchen, weißt aber nicht, ob dein Wunsch-Look zu dir passt? Neben deiner Haarstruktur gibt auch deine Gesichtsform Aufschluss darüber, welche Frisuren dir besonders gut stehen.

  • Hast du ein ovales Gesicht, kannst du nahezu jede Frisur tragen. Die Proportionen sind ausgeglichen und dir stehen sowohl Kurz- als auch Langhaarfrisuren oder Schnitte für halblanges Haar.
  • Eine fedrig geschnittene Kurzhaarfrisur, ein Bob oder ein Long Bob sorgen bei einem eher rundlichen Gesicht für mehr Kontur. Ist das Haar schulterlang oder länger, wirkt ein Stufenschnitt ebenfalls vorteilhaft, da er das Gesicht optisch streckt. Fallen einzelne Pony-Strähnen oder Stufen seitlich ins Gesicht, wird der Effekt noch verstärkt.
  • Ein schmales Gesicht, das eher länglich ist, wird durch Frisuren ausgeglichen, die es voller und rundlicher erscheinen lassen. Softe Stufen oder auch ein Pony sind hier ideal. Frisuren, die – vor allem auf Höhe der Wangenknochen oder des Kinns – Volumen zaubern, lassen deine Züge fülliger und weicher wirken. Auch toll ist ein Pixie Cut, der zarten, elfenhaften Typen noch mehr Charakter und Souveränität verleiht.
  • Wer kantige, markante Gesichtszüge hat, kann diese durch eine Frisur mit soften Stufen, einem in die Stirn fallenden Pony oder auch Strähnen, die das Gesicht einrahmen, weicher wirken lassen. Harte Schnittkonturen erzielen dagegen einen noch kantigeren und strenger wirkenden Look.
  • Bei herzförmigen Gesichtern mit breiter Stirn- und schmaler Kinnpartie eignen sich Frisuren am besten, die die Proportionen ausgleichen – beispielsweise ein Bob, der auf Höhe des Kinns oder leicht darunter endet und den Blick damit eher auf die untere Gesichtshälfte zieht. Ein Pony wirkt oft ebenfalls vorteilhaft und kaschiert eine ausgeprägte Stirnpartie.

Egal, ob du dir eine Typveränderung wünschst, eine Frisur für den Übergang von kurzem zu langem Haar suchst oder den perfekten Schnitt für dich bereits gefunden hast, diesen aber gern etwas aufpeppen möchtest: Der geschulte Blick eines Profis bringt dich deinem neuen Look schnell näher! Lass dich bei Unsicherheiten also lieber in einem Haarstudio umfassend beraten, bevor zur Schere gegriffen wird.

  • VOLUME LIFT

    SHAMPOOING SEC

  • KÉRATINE

    HEAT SPRAY

  • KÉRATINE

    SPRAY