Gelbstich nach der Blondierung – das kannst du tun!

Viele Frauen träumen von einer blonden Mähne. Dank moderner Haarfarben in Blond lässt sich dieser Traum auch von zu Hause aus leicht erfüllen. Wenn die Haare nach dem Blondieren allerdings gelb werden, ist schnelle Hilfe gefragt. Woher der unbeliebte Gelbstich nach der Blondierung kommt und wie du ihn wieder loswirst, erfährst du hier.

So funktioniert eine Blondierung

Damit du verstehen kannst, warum blondierte Haare oft gelb werden, schauen wir uns den Prozess einer Blondierung einmal genauer an. Fälschlicherweise spricht man beim Blondieren oft auch vom Färben. Doch eine Blondierung ist ein Aufheller. Sie färbt das Haar also nicht, sondern entzieht ihm Farbe und bleicht es damit aus. Die Dauer dieses Prozesses richtet sich nach der Ausgangshaarfarbe. Während die Blondierung einwirkt, färbt sich das Haar in unterschiedlichen Nuancen: von Rot über Orange bis hin zu Gelb, bevor es schließlich zu Blond wird.

Daher kommt der Gelbstich nach der Blondierung

Blond gilt als Königsklasse unter den Haarfarben. Wenn du beim Haarefärben jedoch besonders sorgfältig vorgehst, kannst du deine Haare auch selbst blondieren. Schließlich ist Blond extrem angesagt, steht für jugendliche Frische und wirkt attraktiv. Weniger attraktiv hingegen ist der Gelbstich nach der Blondierung, der leider immer wieder auftritt. Er kann zwei Ursachen haben:

  1. Falsche Produktauswahl: Bei der Wahl deiner angestrebten Haarfarbe solltest du unbedingt deine Ausgangsfarbe beachten. Auf der Verpackung findest du immer eine Farbempfehlung und kannst daran sehen, ob die Farbe für dich und dein Haar geeignet ist. Möchtest du beispielsweise ein kühles Perlblond erreichen, könnte das mit sehr dunklen Haaren schwierig werden. Ein Gelbstich nach dem Färben kann die unschöne Konsequenz sein.
  2. Anwendungsfehler: Während der Einwirkzeit machen viele den Fehler und kontrollieren immer wieder den Fortschritt. Während der Blondierung färbt sich das Haar auch orange und gelb – das löst oft Panik aus und die Farbe wird hektisch herausgewaschen. Die Folge ist auch hier ein Gelb- oder Orangestich nach der Blondierung, da diese nicht genügend Einwirkzeit hatte.  

So vermeidest du gelbe Haare nach der Blondierung

Um also zu vermeiden, dass blondierte Haare gelb werden, solltest du ein paar Tipps beachten. Kaufe zunächst eine Haarfarbe, die zu deiner Ausgangsfarbe passt. Ein zu schwacher Aufheller führt unweigerlich zum Gelbstich nach der Blondierung. Halte dich außerdem unbedingt an die Einwirkzeit, die in der Anleitung angegeben wird. Auch wenn das Haar zwischendurch orange oder gelb aussieht, besteht kein Grund zur Panik. Lass die Blondierung bis zum Ende einwirken und du wirst mit einem schönen, satten Blond belohnt. 

Hilfsmittel gegen den Gelbstich nach der Blondierung

Haben deine Haare bereits einen Gelbstich, dann musst du noch nicht verzweifeln. Es gibt Tipps und Tricks, wie du den Gelbstich wieder loswirst. Hast du die Blondierung zu kurz einwirken lassen, dann durchlaufe den Prozess der Blondierung einfach nochmal und lasse sie so lange einwirken, wie du sie beim ersten Mal verkürzt hast. Bei einem falschen Aufheller kann auch die Nachbehandlung mit dem richtigen Aufheller helfen. Auch ein Tönungsmousse oder ein Shampoo gegen Gelbstich können wahre Wunder wirken. Wende das Shampoo regelmäßig bei der Haarwäsche an und du wirst sehen, dass der Gelbstich schon bald verschwunden ist. Tipp: Als zusätzliche Pflege für dein coloriertes Haar bietet sich immer eine Color Tiefenspülung an.

  • BLONDE & SILVER

    Blonde & Silver Shampoo

  • COLOR

    APRÈS-SHAMPOOING EN PROFONDEUR

  • REPAIR

    SHAMPOOING